Unterwegs

Drei-Seentour durch das Valepp-Tal

Das nervt bei Radtouren ab der Haustür am meisten: erst mal eine Dreiviertelstunde aus der Stadt rauskämpfen. Deshalb fahre ich mal mit der S3 bis nach Holzkirchen. Das spart Zeit, Nerven und v.a. Kilometer, die ich bei der Tour noch genug zurücklegen werde.

Direkt vom S-Bahnhof geht es los. Der Schliersee ist schnell erreicht, kurz danach kommt die größte Herausforderung: Der Spitzingsattel. Knapp 400 Höhenmeter, aber die ganz schön steil. Oben angekommen erst mal Brotzeit am sehr menschenleeren Spitzingsee.

Danach das Highlight der Tour: durch das Valepp-Tal geht es bis zum Tegernsee runter. Wunderschöne Natur, guter Asphalt, im Prinzip ein einziges Durchrollen (mit leichen Steigungen zwischendurch) bis zum unverschämt blauen Tegernsee. Nach ein bisschen nerviger Autostraße am See entlang geht das Reststück zurück nach Holzkirchen wieder über kleine, geschwungene, kaum befahrene Landstraßen.

Die Tour ist wirklich wunderschön. Drei der, zu Recht, beliebtesten Umlandseen in einem Aufwasch. Das geht wahrscheinlich so entspannt nur an einem freien Werktag. Am Wochenende ist mit deutlich erhöhtem Ausflugsaufkommen in allen Bereichen zu rechnen.

Die Tour bei Komoot

1 Kommentar zu “Drei-Seentour durch das Valepp-Tal

Reaktionen auf Social-Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.