in Sidenotes

Gebookmarkt Castro Podcast app (castro.fm)

Castro makes it easy to manage lots of podcasts and enjoy the best episodes of all your favorite podcasts.

Wie wichtig mir Podcasts sind und vor allem, wie wichtig und gewohnt mir meine Podcast App ist, habe ich vor ein paar Monaten gemerkt. Castro bietet mir genau den Workflow, den ich für meinen doch recht umfangreichen Podcast-Konsum brauche. Ich kann aus meinen abonnierten Podcasts manuell oder automatisch Folgen in meine Queue einreihen und dann nach und nach durchhören. Folgen, die mich nicht interessieren sind schnell aussortiert. Ähnliches Inbox-Prinzip, wie im Mailpostfach. Mit dem integrierten Clipping-Tool kann man sehr einfach kurze Snippets aus Podcasts extrahieren um sie als eine Audiozitat auf Social-Media zu posten. Außerdem ist Castro bisher die einzige App, bei der ich den Sleep-Timer nach Ablauf mit Druck auf den Play-Button am Bluetooth Kopfhörer noch mal verlängern kann. Essentiell für meine Einschlafroutine. Vor ein paar Monaten wurde Castro immer unzuverlässiger. Den damaligen Betreibern schien das Geld auszugehen und Podcast-Feeds aktualisierten sich zweitweise mehrere Tage nicht mehr. Irgendwann war es so schlimm, dass ich mein Abo gekündigt und auf Empfehlung von Freunden PocketCasts und Overcast getestet habe. Beides auf jeden Fall auch gute Apps, aber es hat für mich einfach nicht gepasst. Anfang Februar wurde Castro dann von einem neuen Betreiber übernommen. Ich hab die App vorsichtig reaktiviert und nach ein paar Tagen festgestellt, dass scheinbar wieder alles rund läuft. Beim Neuabschluss meines Abos gab es dann zwar ein Problem, aber das hat der Support nach Rückfrage innerhalb von zwei Stunden zuverlässig und freundlich gelöst, was mich insgesamt optimistisch für Castros Zukunft und meine Einschafroutine stimmt.

Schreib einen Kommentar

Kommentar