Priener Hütte und Geigelstein

Am Osterwochenende machen wir eine zweitägige Tour mit Übernachtung auf der sehr schönen Priener Hütte.

Vom Wanderparkplatz bei Innerwald, kurz vor Sachrang, geht es über die Straße und über die Prien. Ab dann immer der Beschilderung nach in Richtung Priener Hütte. Wir laufen die ganze Zeit auf dem Forstweg, man kann zwischendurch aber auch durch den Wald einen kleineren Wanderweg gehen. Nach 1,5 Stunden fängt es ziemlich an zu schneien und der restliche Aufstieg zur Priener Hütte wird ein bisschen ungemütlich.

Nach zwei Stunden ereichen wir das Ziel. Die Priener Hütte hat 2021 erst neue Pächter bekommen, die einiges neu machen wollen. Als DAV Mitglieder können wir günstig in einem Vierbettzimmer übernachten, die Halbpension ist sehr lecker.

Am nächsten Tag ist das Wetter besser. Bei Sonnenschein beginnen wir den Aufstieg zum Geigelstein-Gipfel. Das Ziel ist von Anfang an gut zu sehen, aber die Beschilderung der kleinen Wandersteige ist dank großflächiger Schneefelder nicht immer ideal zu erkennen.

Es ist deutlich steiler als am ersten Tag und Trittsicherheit ist, nicht nur dank reichhaltigem Restschnee, gefragt.

Oben auf dem Gipfel ist dann noch nicht viel los, die ganzen Tagesaufsteiger kommen uns erst auf dem Rückweg nach unten entgegen.

Steckbrief:

  • Anfahrt: Von München die A8 bis Ausfahrt “Frasdorf“. Dann Richtung Sachrang bis zum Wanderparkplatz bei Innerwald. Der Parkplatz ist kostenpflichtig. Die Anreise mit der Bahn ist leider ziemlich umständlich.
  • Dauer: ca. 2 Stunden (bis zur Priener Hütte), ca. 1,5 Stunden (Aufstieg zum Geigelstein)
  • Höhenmeter: 600 m (bis zur Priener Hütte), 400 m (Priener Hütte zum Geigelstein)
  • Strecke: 16 km (Auf und Abstieg)
  • Kinder: 12, 14 Jahre
  • geeignet für Kinder ab: 8 Jahren
  • Kinderwagen: bis zur Priener Hütte geht ein fahrbarer Forstweg (war bei uns allerdings noch teilweise zugeschneit). Für den Aufstieg zum Gipfel ist Trittsicherheit gefragt.
  • gewandert am: 16./17.4. 2022
  • GPX: Priener Hütte / Gipfel Geigelstein

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert