Unterwegs

Rundwanderung auf dem Vigiljoch zur Naturnser Alm

Mit der Gondel fahren wir von der Talstation in Lana nach oben. Das eigentliche Highlight ist dann aber der darauffolgende Einer-Sessellift.

Die Wanderwege sind auf dem Vigiljoch hervorragend ausgeschildert. Man kann sich eigentlich nicht verlaufen (wir gehen trotzdem kurz im Wald verloren, muss man auch erst mal schaffen).

Von der Bergstation des Sessellifts beginnen wir unsere Rundwanderung und laufen erst mal dem Schild „Schöne Aussicht“ hinterher. Das Schild verspricht nicht zu viel.

Dann geht es weiter zur „Schwarzen Lacke“. Der Name lässt vermuten, dass die Einheimischen da ihr Altöl entsorgen. Ist aber nur ein netter Moorsee.

Weiter geht es zur „St. Vigilius Kirche“. Die steht wirklich extrem pittoresk am Hang und ist sowas wie das Wahrzeichen der Gegend.

Von hier aus geht es jetzt an ein paar Höhenmeter. Wir steigen auf zur Naturnser Alm.

Die ist leider von der anderen Seite des Bergs viel besser erreichbar und entsprechend voll. Wartezeit auf das Essen eine Stunde.

Der Rückweg geht dann über die alternative Route bis zur Kirche und von da aus noch in knapp 15 Minuten zum Sessellift.

Anfahrt: Mit dem Bus 211 von Meran nach „Lana – Busbahnhof“. Die Talstation der Seilbahn liegt nur 5 Minuten Fußweg entfernt.
Abfahrt: Wieder mit dem Bus 211 zurück nach Meran.
Länge: 11,7 Kilometer
Zeit: 4:00
Höhenmeter: 450 Meter
Download GPX

1 Kommentar zu “Rundwanderung auf dem Vigiljoch zur Naturnser Alm

Reaktionen auf Social-Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.