Newsletter

Post von @heibie – S03E03: My pipi had a pumpgun

Kennt ihr „misheard lyrics“? Also wenn man sich bei fremdsprachigen Songtexten verhört und dabei was Lustiges rauskommt? Axel Hacke hat daraus ein ganzes Buch gemacht (dessen Titel er heute, wie er in diesem Podcast sagt, nicht mehr so wählen würde) und Coldmirror einige sehr lustige Webvideos gemacht. Als ich den Auftritt von Takeo Ischi in irgendeinem Musikantenstadl sah verstand ich ungefähr bei Sekunde 10 des Songs eben genau den Betreff des heutigen Newsletters (Ihr auch?). Witzig, was das Hirn manchmal so veranstaltet. 🤷‍♂️

Der letzte Newsletter ist jetzt auch schon wieder ein paar Wochen her und war etwas monothematisch. Sorry dafür. Versuche in der heutigen Ausgabe das C-Wort nicht zu erwähnen.

/////

Den Podcast „Nie im Kino – Spektakulär gescheiterte Filmprojekte“ habe ich schon mal empfohlen. Jetzt gibt es die zweite Staffel und ich finde Christina Wolf hat sich mit ihrer kleinen Redaktion noch mal ein bisschen mehr reingehängt und ein paar tolle Ideen umgesetzt. Mein absolute Lieblingsfolge handelt von der gescheiterten Rockoper, die Steven Soderbergh über Cleopatra drehen wollte. Ron Schickler und Till Krause haben dafür extra ein paar Songs eingespielt, die Guided By Voices für das geplante Original niemals komponiert haben. Wundervoll!

/////

Friedrich Küppersbusch mag ich seit er in den 90ern das politische Magazin ZAK moderiert hat. Für ein paar Jahre war er mal nicht mehr so präsent, hat aber, zusammen mit Alfred Biolek, eine Fernsehproduktionsfirma gegründet und so ziemlich jeden TV-Sender mit Programm versorgt. Seit ein paar Jahren sieht und hört man ihn auch wieder öfter. Er hat gefallen am Podcasten gefunden. Zusammen mit Lukas Heinser redet er in „Lucky und Fred“ über das politische Monatsgeschene. Das ist schon ganz witzig, aber halt wieder zwei Typen, die labern.

Zum Glück hat er sich jetzt mit der TV- und Fernsehmoderatorin (und gleichzeitig seine Lebensgefährtin) Sabine Brandi ans Mikrofon gesetzt. „Brandi & Küppersbusch“ ist ein sehr schöner, persönlicher Podcast-Pilot geworden. Und weil er gerade viel zu Hause sitzt hat Herr Küppersbusch freundlicherweise auch seinen (ehemals Tagesschaum) Youtube Kanal wiederbelebt und sendet jetzt aus dem „Locker Room“ zum Tagesgeschehen.

///////

Nochmal Podcast: Judith Holofernes hat jetzt auch einen eigenen „Salon Holofernes“ und lädt sich Menschen ein, die sie mag. Die Folge mit Funny van Dannen hat mir sehr gut gefallen. V.a. auch weil ich gar nicht wusste, dass Funny van Dannen so einen krassen rheinischen Singsang in der Stimme hat, der mich sehr stark an meinen Lieblings-Keramik-Künstler aus Köln erinnert (ok, wenn ich ehrlich bin, kenn ich nur einen Keramik-Künstler, aber Frank ist bestimmt der netteste und seine Tassen und Müslischüsseln zieren unsere Küche) .

/////

Gerade gibt es ja insgesamt an vielen Stellen viel Veränderung. Und damit ist nicht immer leicht umzugehen. Vor allem, wenn andere Menschen sich mit verändern müssen. Die Gedanken über den „neurotischen Keller“ fand ich für den Umgang damit sehr hilfreich.

///////

Eines meiner Hobbys ist das ziellose Scrollen durch öffentlich rechtliche Mediatheken. Gern auch zusammen mit den Kindern. Meistens bleiben wir dann bei irgendeiner beliebigen Terra X Sendung über angesagte Hochkulturen oder irgendwas mit „Der große Salzstangentest“ hängen. Bildungs- und Verbrauchersendungen gehen immer.

Als die Kinder im Bett waren bin ich über „Wenn Menschen Puppen lieben“ gestolpert. Und weil wir hier beim WDR sind ist das eine sehr einfühlsame, unspektakuläre Dokumentation über zwei Menschen, die genau das machen, was der Titel sagt. Wieder was gelernt und Horizont erweitert.

////////

Ihr wolltet schon immer mal mit dem Joggen anfangen? ein guter Zeitpunkt dafür ist eigentlich immer. Also warum nicht einfach: Heute! Die SZ hat den Minutenmarathon gestartet. Die Idee hatte Dirk von Gehlen (Disclosure: Dirk war mal mein Scheff). Ein Laufprogramm an dessen Ende ein Minutenmarathon steht, also 42,195 – aber nicht in Kilometer, sondern als Minuten. Es gibt einen Trainingsplan in drei Schwierigkeitsstufen. Das Programm ist letzte Woche gestartet, aber ich denke, man kann auch diese Woche noch gut einsteigen, bzw. einfach dann eine Woche dranhängen. Zusatzinfos und den empfehlenswerten Newsletter zum Minutenmarathon findet ihr an dieser Stelle.

////////

Mein Freund Lars ist Hobby-Ornithologe. Er kennt sich also aus mit Vögeln (hihihi) und er erträgt seit Jahren stoisch ebendiese pubertären Anzüglichkeiten wenn wir auf sein Hobby zu sprechen kommen. Sorry, Lars! Sich mit Vögeln zu beschäftigen ist jedenfalls eine tolle und angesagte Sache. Mein Freund Oliver beobachtet seit Neuestem z.B. nicht mehr nur Wale sondern auch Puffins (ab der Mitte des Textes). Ich habe ihn deshalb natürlich auch schon gefragt, ob er gut zu Vögeln ist. Ehrensache!

Worauf ich eigentlich hinaus will: Heute Morgen bin ich sehr früh aufgewacht (so gegen 4:30) und hab leider vergessen bei der Dawn Patrol mitzumachen. Man nimmt da einfach das Vogelgezwitscher vor der Balkontür auf und lädt es hoch. Es entsteht eine voll nette Weltkarte mit unterschiedlichstem Gezwitscher. Ein Vögel-Chor!

////////

Schöne, neue Musik gibt es auch wieder. Die Spotify-Playlist mit dem Soundtrack zu diesem Newsletter findet Ihr immer noch hier.

Video: PeterLicht – eScooter deine Liebe

Video: The Screenshots – Die Welt geht noch nicht unter

Video: Tocotronic – Hoffnung

Video: Taylor Swift – The Man

////////

Der Witz zum Schluss kommt heute von mir. Die Ornithologie hat mich inspiriert und ich entschuldige mich schon im Voraus. Aber da, wo ich herkomme nennen wir das einen Klassiker. Wenn Ihr hier mehr Niveau wollt, dann müsst Ihr mir schon Eure eigenen Witze schicken an postvon@heibie.de. Ich veröffentliche eigentlich (fast) alles. Also, der geht so:

Türklingel: DingDong

„Guten Tag Herr Fischer, ich möchte Ihre Tochter gerne zum Fischen abholen“

„Oh, das ist aber schön. Aber Sie wissen doch, dass wir Vogel heißen“

„Ja, aber ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen“

🤷‍♂️

8 Kommentare zu “Post von @heibie – S03E03: My pipi had a pumpgun

  1. Hier liegt ein Witz rum, aber ich werde ihn nicht anfassen…


  2. Du hättest mit dem Fische-Witz mehr Aufmerksamkeit bekommen.


  3. das wären ja tiefhängende Früchte 🍆🍑 gewesen…

Reaktionen auf Social-Media

  1. Schwanzhund hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.