Sperrzeiten

Zuerst erschienen als Twitterthread

Was @dasnuf und @diplix in der @derweisheit über starre Medien/Bildschirmzeiten sagen: Eltern, stellt euch vor ihr schaut eure Lieblingsserie und nach 30 Minuten geht Netflix aus. https://blog.richter.fm/podcast/20190519/laser-kloveillance-der-weisheit-s06e07

Oder, was mir dazu einfällt: stellt euch vor, euer Smartphone sagt euch nach 1 Stunde Twitter: jetzt ist genug! Was drückt ihr dann? Natürlich: erst „15 Minuten“ danach: „kein Limit“ (also ich zumindest fast jedes mal).

Du hast was, das macht Spaß und das wird dir abrupt weggenommen. Was machst du dann?

Vielleicht googeln, wie man die Sperre umgeht. Oder, selbst erlebt, einfach die Geräte wechseln, bei Freunden zocken, die Limits soweit möglich ausdehnen. Was bleibt dabei auf der Strecke? Oft das Vertrauen.

Das beutetet nicht: keine Regeln. Aber blindes Vertrauen auf minutengenau getacktete Sperrtools. Weiß nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.